Die Lizenzen

Von der PPL bis zur ATPL


Inhaltsverzeichnis

Tauglichkeitszeugnis (Medical Certificate)

Auch das sogenannte Tauglichkeitszeugnis (Medical Certificate), umgangssprachlich meist Medical, ist ein wichtiger Bestandteil der ATPL Ausbildung.

Es wird für fliegendes Personal (Cockpit-Crew) in drei Klassen unterteilt:

LAPL

Das LAPL Medical ist gedacht für Piloten mit einer LAPL. Es hat vergleichsweise geringe Anforderungen an den Bewerber und kann auch schon bei der Erstuntersuchung von einem Fliegerarzt (AME) ausgestellt werden.

Klasse 2

Das Klasse 2 Medical ist gedacht für Piloten mit einer PPL. Es ist gegenüber dem LAPL Medical höherwertiger und kann ebenfalls bei der Erstuntersuchung von einem Fliegerarzt (AME) ausgestellt werden.

Klasse 1

Das Klasse 1 Medical ist gedacht für Piloten mit einer MPL, CPL oder ATPL. Es ist das höchst mögliche Tauglichkeitszeugnis und muss bei der Erstuntersuchung von einem AeMC (Aero Medical Center) ausgestellt werden. Nachuntersuchungen (mindestens alle 12 Monate, abhängig vom Alter des Bewerbers) können dann jedoch bei „normalen“ Fliegerärzten (AME) erfolgen.

Über meine Tauglichkeitsuntersuchung habe ich auch in meinem Blog berichtet.