Die Lizenzen

Von der PPL bis zur ATPL


Inhaltsverzeichnis

LAPL (A)

Der Pilotenschein für Leichtflugzeuge (englisch light aircraft pilot licence) ist eine Lizenz, die es dem Inhaber erlaubt, Luftfahrzeuge bist zwei Tonnen Höchstabfluggewicht (MTOW), mit maximal drei Passagieren in Europa auf nichtgewerblichen Flügen zu fliegen. Sie ist aufgrund der geringeren Praxisstunden (30h), der etwas einfacheren Theorieprüfung und der oben genannten Einschränkungen nicht mit der höherwertigen PPL (A) zu verwechseln.

Da für die ATPL die PPL und nicht die LAPL Grundlage ist, gehe ich auch hier nicht weiter auf die Details dieser Lizenz ein.

Hinweis:
Da ich auf dieser Website ausschließlich von der Ausbildung für Flächenflugzeuge (A, engl. aeroplane) berichte, gehe ich nicht auf die Details der Unterschiede zu den Lizenzen für Hubschrauber (H, engl. helicopter) ein.